Haben Sie Fragen zu den Erfolgsaussichten eines Widerspruchs?

Büro Berlin

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns, per Email oder über unser Kontaktformular. Wir antworten umgehend.

Ihre Ansprechpartnerin: Susanne Preuß, Markenanwältin

SEIFRIED Rechtsanwälte

Büro Frankfurt

Corneliusstraße 18
60325 Frankfurt am Main (Westend)

+49 69 91 50 76 0

Büro Berlin

Wilmersdorfer Str. 94
10629 Berlin (Charlottenburg)

+49 30 23 58 85 94

Der Eintragung einer neuen Marke widersprechen (DPMA, EUIPO, WIPO)?

Sie haben eine Marke und müssen Ihre Rechte schützen. Wir erheben für Sie Widerspruch gegen eine neue verwechslungsfähige oder identische deutsche oder internationale Marke mit Schutzerstreckung für Deutschland sowie angemeldete oder eingetragenen Unionsmarken. Wir führen die Fristen, den Schriftverkehr und führen die Argumente aus die nötig sind um die Marke die Ihre Rechte verwässern oder beeinträchtigen könnte zur Löschung zu bringen. Auch Abgrenzungsvereinbarungen und Teillöschungsanträge führen wir je nach abgesprochener Strategie durch.

Löschungsantrag wegen Nichtigkeit

Liegt eine bösgläubig angemeldete oder zu unrecht eingetragene Marken vor, kann ein eigentlich rechtlich geschütztes Kennzeichen nachträglich auf Antrag gelöscht werden. Wir prüfen das Vorliegen der Voraussetzungen wie z.B. den rechtsmissbräuchlichen Einsatzes der Markenrechte. Wir führen das Verfahren und sorgen für die Löschung der Marke.

Nichtigkeitsverfahren

Wurde Ihre Bezeichnung von einem Dritten bösgläubig beim Amt angemeldet? Sogenannten „Sperrmarken“ mit Behinderungsabsicht können wir für Sie mittels Nichtigkeitsverfahren aus dem Register entfernen lassen. Gleiches gilt für eine eine zu unrecht eingetragene Marke die Sie stört. Wir nehmen Ihnen dabei das komplexe Verfahren vor dem Amt ab und sorgen für die Löschung der Marke.

 

Ihr Ansprechpartner: Markenanwältin Susanne Preuß